Katholische Soziallehre

Manfred Spieker: Grenzschutz und Migrationskontrolle als Forderungen der katholischen Soziallehre

Der Politikwissenschaftler Martin Spieker lehrte Christliche Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück. In einem in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erschienenen Aufsatz kritisiert er die Stellungnahmen der katholischen Kirche in Deutschland zum Thema Migration, die mit der katholischen Soziallehre „nichts mehr zu tun“ hätten. Der Schutz staatlicher Grenzen und die Steuerung von Migration seien wesentliche Forderungen der katholischen Soziallehre. […]

Glaube und Ethos

Peter Kwasniewski: Unmännliche Tendenzen im modernen Katholizismus

Der katholische Philosoph Peter Kwasniewski kritisiert in einem aktuellen Aufsatz unmännliche Tendenzen im modernen Katholizismus. Diese kämen vor allen in Versuchen zum Ausdruck, das Christentum attraktiver machen zu wollen, indem man seine harten und fordernden Aspekte leugne oder zu verbergen versuche. Diese „Inversion und Perversion“ stelle eine existenzielle Bedrohung für die Kirche in westlichen Gesellschaften dar. […]

Glaube und Ethos

James H. Toner: Das militärische Ethos als Impuls zur Erneuerung der Kirche

James H. Toner lehrte Militärethik an der Führungsakademie der amerikanischen Luftwaffe. In einem Beitrag im „Crisis Magazine“ beschreibt er das militärische Ethos als einen möglichen Impuls für die Erneuerung der katholischen Kirche. Die gegenwärtige Krise der Kirche ähnele der Krise, die das amerikanische Heer im Zuge des Vietnamkriegs durchlaufen habe und in deren Verlauf dort Disziplin und Moral zusammengebrochen seien. […]

Herausforderungen

Ross Douthat: Die existenzielle Krise des westlichen Christentums

Ross Douthat ist Kolumnist der „New York Times“ und gilt als einer der führenden konservativen amerikanischen Beobachter von Entwicklungen im Christentum. In seinem kürzlich erschienenen Buch „To Change the Church – Pope Francis and the Future of Catholicism“ analysiert er die gegenwärtige Lage der katholischen Kirche. Vor allem in westlichen Gesellschaften befinde sich die Kirche in Folge des Wirkens liberaler Ideologien in ihrem Inneren im „Zusammenbruch“. Ihr würden hier einige sehr schwierige Jahrzehnte bevorstehen. Im westlichen Protestantismus sei die Lage nicht besser. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Václav Benda: Warum es keinen guten Marxismus gibt

Der katholische Philosoph Václav Benda war einer der führenden Dissidenten in der kommunistischen Tschechoslowakei. In seinen Texten, die kürzlich unter dem Titel „The Long Night of the Watchman“ in englischsprachiger Übersetzung erschienen sind, lehnt er die Vorstellung, dass es einen guten Marxismus geben könnte, grundsätzlich ab. Teile der Kirche hätten sich von marxistischer Ideologie korrumpieren lassen. Jede Annäherung an diese Ideologie sei jedoch falsch, da es nie zum Guten führen könne, wenn man sich am Bösen orientiere. […]

Kulturelle Erneuerung

Katholischer Neo-Traditionalismus: Eine Antwort auf die Krise Europas

Der Kirchenhistoriker Massimo Faggioli lehrt an der Villanova University in den USA. In einem aktuellen Beitrag beschreibt er den katholischen Neo-Traditionalismus, der gegenwärtig in westlichen Gesellschaften entstehe. Dieser stelle eine Antwort auf krisenhafte Entwicklungen in diesen Gesellschaften sowie das zunehmend sichtbar werdende Unvermögen liberaler und progressiver Strömungen in der Kirche dar, diesen wirksam zu begegnen. […]

Kein Bild
Christlicher Dienst

Orthodoxes Judentum: Aufruf an die katholische Kirche zum vereinten Kampf gegen den Islamismus

Mehrere Organisationen jüdisch-orthodoxer Rabbiner, die zusammen den Großteil der orthodoxen Juden der Welt repräsentieren, haben in einem an Papst Franziskus gerichteten Schreiben zu einer strategischen Partnerschaft zwischen Judentum und katholischer Kirche bei der Abwehr der Bedrohung durch den Islamismus aufgerufen. […]

Katholische Soziallehre

Thomas D. Williams: Innere Sicherheit und Migration aus katholischer Sicht

Der Moraltheologe Thomas D. Williams ist Professor für katholische Soziallehre am Päpstlichen Athenaeum Regina Apostolorum in Rom. In einem aktuellen Beitrag stellt er Aussagen der Soziallehre zu den Fragen der inneren Sicherheit im Zusammenhang mit der Herausforderung durch Migration vor. Anlass dafür sind Darstellungen in manchen Medien, denen zufolge Papst Franziskus dazu die Position vertrete, dass die Forderung eines Migranten nach Einreise in ein Land Vorrang vor den Sicherheitsinteresse dieses Landes habe. […]

Herausforderungen

Kardinal Müller: Europa erlebt eine „forcierte Entchristlichung“

Kardinal Gerhard Ludwig Müller war bis Anfang Juli Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre der katholischen Kirche. In der italienischen Zeitung „Il Foglio“ warnte er jetzt vor einer „forcierten Entchristlichung“ und der „dramatischen“ Lage des Christentums in Europa. Eine umfassendere Übersetzung der Aussagen Müllers ist hier zu finden. […]

Herausforderungen

Demographie: Europas schwindender Wille zur Dauer und seine Ursachen

Der katholische Theologe George Weigel  ist vor allem für seine Schriften zu Fragen der politischen Philosophie bekannt und zählt zu den führenden konservativen Denkern in den USA.  In einem aktuellen Beitrag im christlichen Philosophiemagazin First Things setzt er sich mit den geistigen Ursachen der demographischen Krise Europas auseinander. Europa begehe […]

Herausforderungen

Progressiver Aktivismus und kulturelle Auflösung: Das Beispiel Polen

Polen ist einer der Staaten in Europa, in denen es Anzeichen für das erfolgreiche Wirken kultureller (in diesem Fall katholischer) Erneuerungsbewegungen gibt. Dies stößt auf die Ablehnung progressiver Aktivisten, deren Bewegung der Journalist Florian Hassel in der Süddeutschen Zeitung am Beispiel der Aktivitäten des Posener Oberbürgermeisters Jacek Jaśkowiak beschreibt. Bei […]

Kein Bild
Katholische Soziallehre

Kollektivschuld und das vierte Gebot: Eine katholische Kritik

Der früher an der Georgetown University lehrende Jesuit und Philosoph James V. Schall unterzieht in einem aktuellen Beitrag das Konzept der Kollektivschuld einer moralischen Kritik. Anlass sind laufende Vorhaben zur Zerstörung von Denkmälern in den USA, die an historische Persönlichkeiten der amerikanischen Südstaaten erinnern. […]

Kulturelle Erneuerung

Kardinal Sarah: Ein identitätsloses Europa ist „dem Untergang geweiht“

Der aus Guinea stammende Robert Kardinal Sarah gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche der Gegenwart und als ein möglicher Kandidat für das Amt des Papstes. Er warnt in einem aktuellen Gespräch vor islambezogenen Herausforderungen für Europa und den Gefahren, die durch den in Europa zu beobachtenden Identitätsverlust entstehen. […]

Katholische Soziallehre

Erzbischof Ludwig Schick: „Wachsamer werden, was die Einwanderung angeht“

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat zu mehr Wachsamkeit gegenüber islambezogenen Herausforderungen und Migration nach Deutschland und Europa aufgerufen. In einem Gespräch mit Radio Vatikan sagte er: Meines Erachtens müssen wir aber in vielerlei Hinsicht in Deutschland und in Europa wachsamer werden. Wachsamer werden, was die Einwanderung angeht und wachsamer […]

Kulturelle Erneuerung

Bischof Alois Schwarz über existentielle Herausforderungen für Europa: „Wir leben auf einem sterbenden Kontinent“

Der österreichische Bischof Alois Schwarz warnt vor den langfristigen Folgen islamischer Zuwanderung, der demographischen Entwicklung und abnehmender religiöser Bindungen für das christliche Europa. In einem Gespräch mit dem österreichischen „Kurier“ antwortete er etwa auf die Frage, ob Österreich unter den genannten Bedingungen in einigen Jahrzehnten zu einem islamisch-geprägten Land werden […]

Herausforderungen

Kardinal Turkson: Warnung vor migrationsbedingten Konflikten in Europa

Der ghanaische Peter Kardinal Turkson ist Präfekt des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen, das sich als päpstliche Behörde auch mit Migrationsfragen befasst. Er warnt im Kontext mit ungesteuerter Migration nach Europa vor Konflikten, die hierdurch erzeugt und verstärkt werden können. Er erwähnt Europa in dem von den Medien […]