Herausforderungen

Ralph Ghadban: Islamische Gegengesellschaften in Deutschland

Der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban war u.a. Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule Berlin und setzt sich in seiner Arbeit vor allem mit islamischen Parallelgesellschaften in Deutschland auseinander. In seinem kürzlich erschienenen Buch „Arabische Clans: Die unterschätzte Gefahr“ analysiert er islambezogene Herausforderungen sowie Islamisierungstendenzen in Deutschland. Ghadban warnt, dass bestehende islamische Parallelgesellschaften sich künftig zu Gegengesellschaften entwickeln könnten, die Staat und Gesellschaft aktiv bekämpfen. Diese seien aufgrund von multikulturalistischer Ideologie unfähig dazu, sich gegen diese Herausforderung zu behaupten. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Islamistischer Terrorismus: Christliche Einrichtungen und Veranstaltungen in Deutschland als mögliche Ziele

In Deutschland besteht weiterhin eine erhöhte Bedrohung durch islamistischen Terrorismus, die sich auch gegen christliche Einrichtungen sowie gegen Großveranstaltungen mit christlichem Bezug richtet. Dies unterstreichen heute bekannt gewordene mögliche Pläne von Islamisten zur Durchführung von Anschlägen gegen Weihnachtsmärkte in Sachsen. […]

Herausforderungen

Rita Breuer: Islambezogene Christenfeindlichkeit als Herausforderung für die Kirche

Die Islamwissenschaftlerin Rita Breuer ist beim Bundesamt für Verfassungschutz tätig. In ihrem vor einiger Zeit in überarbeiteter Neuauflage erschienenen Buch „Im Namen Allahs? Christenverfolgung im Islam“ analysiert sie die im Zuge des globalen Erstarkens islamistischer Akteure im islamisch geprägten Kulturraum sowie in Europa verstärkt auftretende Christenfeindlichkeit. In diesem Zusammenhang kritisiert sie, dass die katholische Kirche dieser Herausforderung nur unzureichend begegne. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Das Christentum als „Aberglaube“: Thilo Sarrazins antireligiöse Weltanschauung

Der Volkswirt Thilo Sarrazin setzt sich in seinem Buch „Feindliche Übernahme“ mit islambezogenen Herausforderungen für Europa auseinander. Dabei betont er, dass sein Ziel nicht die Bewahrung, sondern die weitere Auflösung des christlichen Erbes Europas sei. Er lehnt alle Religionen als Ausdruck von „Aberglaube“ ab und vertritt eine radikale materialistische Weltanschauung, die volkswirtschaftlichen Erfolg über alles andere stellt. Auf kultureller Ebene treibt er dadurch das voran, was er in anderem Zusammenhang als die „Abschaffung Deutschlands“ kritisiert hatte. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Susanne Wiesinger: Islambezogene Herausforderungen an Schulen

Die Mittelschullehrerin und ehemalige SPÖ-Lehrervertreterin Susanne Wiesinger, die an Schulen an sozialen Brennpunkten in Österreich unterrichtete, veröffentlichte kürzlich einen Erfahrungsbericht über islambezogene Herausforderungen an Schulen mit dem Titel „Kulturkampf im Klassenzimmer“. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ sowie „Die Presse“ stellen in aktuellen Beiträgen die Beobachtungen Wiesingers ausführlich vor. Die von ihr geschilderten Phänomene sind für christliche und andere nichtmuslimische Schüler mit zahlreichen negativen Auswirkungen verbunden. […]

Herausforderungen

Mouhanad Khorchide: Spannungen zwischen Muslimen und dem Westen waren „noch nie so stark wie heute“

Der Soziologe Mouhanad Khorchide lehrt islamische Religionspädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Bei einem Vortrag warnte er vor einigen Tagen, dass die Spannungen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen in Europa noch nie so stark gewesen seien wie in der Gegenwart. Junge Muslime würden sich häufig einem identitären Islam zuwenden, der sich vor allem über Feindbilder definiere. […]

Herausforderungen

Bernard Lewis: Der politische Islam als existenzielle Herausforderung für Europa

Der britisch-amerikanische Historiker Bernard Lewis (1916-2018) lehrte zuletzt an der Princeton University und galt als einer der weltweit führenden Experten für die Geschichte des Nahen Ostens und des Islam. Bereits in den 1970er Jahren prognostizierte er das Erstarken des politischen Islam und einen daraus resultierenden „Clash of Civilizations“. Aus Anlass seines Todes am vergangenen Wochenende stellen wir seine wichtigsten Gedanken über islambezogene Herausforderungen für Europa vor. […]

Herausforderungen

Frankreich: Zunehmende Abwendung junger Muslime von Kultur und Gesellschaft des Landes

Die am Pariser „Centre National de la Recherche Scientifique“ (CNRS) tätigen Soziologen Anne Muxel und Olivier Galland haben im Rahmen von Befragungen von Schülern in Frankreich eine wachsende kulturelle Kluft zwischen jungen Muslimen und Nichtmuslimen festgestellt. Rund ein Drittel der befragten muslimischen Jugendlichen habe im Zusammenhang mit einer verstärkten Hinwendung zum Islam den vollständigen Bruch mit der Kultur und Gesellschaft Frankreichs vollzogen und bis zu 70 Prozent würden islamistische Anschläge befürworten. […]

Herausforderungen

Deutschland: Islambezogene Christenfeindlichkeit an Schulen

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat auf zunehmende Christenfeindlichkeit an Schulen mit einem hohen Anteil muslimischer Schüler in Deutschland hingewiesen. Besonders betroffen seien Schulen in sozial schwachen Räumen mit hohem Migrantenanteil in westdeutschen Großstädten und Berlin. […]

Glaube und Ethos

Frankreich: Der Opfergang des katholischen Offiziers Arnaud Beltrame

Der bekennende Katholik Arnaud Beltrame war als Oberstleutnant der paramilitärischen französischen Gendarmerie Nationale am vergangenen Freitag am Einsatz gegen einen islamistischen Terroristen im südfranzösischen Trèbes beteiligt. Nachdem der Terrorist in einem Supermarkt Geiseln genommen hatte, entschloss sich Oberstleutnant Beltrame dazu, sich als Austauschgeisel zur Verfügung zu stellen. Er wurde dabei durch den Terroristen, einen marokkanischen Muslim, tödlich verwundet. Seine Tat trug jedoch dazu bei, dass die meisten Geiseln gerettet werden konnten. […]

Herausforderungen

Ruud Koopmans: Der real existierende Islam gehört nicht zu Europa

Der Migrationsforscher Ruud Koopmans lehrt an der Humboldt-Universität zu Berlin. In einem in der Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlichten Beitrag nimmt er zur Frage Stellung, ob der Islam zu Deutschland und Europa gehöre. Diese Frage könne nur unter Betrachtung des real existierenden Islam sinnvoll beantwortet werden. Angesichts der Tendenzen, die den Islam sowie muslimische Bevölkerungen derzeit prägten, werde deutlich, dass der real existierende Islam nicht zu Europa gehöre. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Marco Stahlhut: Der globale „Siegeszug des Islamismus“ und die Illusion eines moderaten Islam

Der Journalist Marco Stahlhut ist mit Schwerpunkt im Raum Südostasien tätig. In einem aktuellen Beitrag in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bewertet er die Folgen der globalen Durchsetzung islamistischer Tendenzen innerhalb des Islams für Europa. Kräfte im Islam, mit denen eine friedliche Koexistenz der Religionen und Kulturen möglich sei, würden parallel zum „Siegeszug des Islamismus“ immer schwächer. Diese Tendenz erfasse auch Europa, und die Vorstellung des Islams als einer von moderaten Kräften bestimmten Religion habe sich als Illusion erwiesen. […]

Katholische Soziallehre

Erzbischof Schick: Wachsamkeit und Entschiedenheit im Kampf gegen Christenfeindlichkeit erforderlich

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat in einem in der „Frankfurter Allgemeine Woche“ veröffentlichten Gespräch angesichts zunehmender militanter Christenfeindlichkeit in Deutschland zu „höchster Wachsamkeit“ aufgerufen. Zudem forderte er, den Urhebern „mit Entschiedenheit“ zu begegnen. In Deutschland sei man zu oft „blauäugig“ gewesen, was die „Schwierigkeiten des Zusammenlebens in einer pluralen Gesellschaft“ angehe. Migranten mit christenfeindlichen Einstellungen dürften in Deutschland nicht willkommen sein. […]

Christlicher Dienst

Weltanschauliche Bekämpfung des politischen Islam: Eine militärische Perspektive

Der Militärhistoriker Michael Anderson war als amerikanischer Offizier vor allem im Bereich Militärisches Nachrichtenwesen eingesetzt, unter anderem im für die globale Bekämpfung militanter Islamisten zuständigen „Special Operations Command“ (SOCOM). In einem aktuellen Beitrag analysiert er Defizite in der weltanschaulichen Auseinandersetzung westlicher Gesellschaften mit dem politischen Islam. […]

Herausforderungen

Scott Atran: Die Selbstzerstörung des Liberalismus

Der Anthropologe Scott Atran ist Forschungsdirektor am französischen Centre National de la Recherche Scientifique (CRNS) und lehrt an der École Normale Supérieure. In Sicherheitskreisen ist er vor allem durch seine Forschung über die Motive islamistischer Selbstmordattentäter bekannt geworden. In einem aktuellen Aufsatz schreibt er über die mögliche Selbstzerstörung des Liberalismus im Zuge der durch ihn ausgelösten weltweiten sozialen und kulturellen Verwerfungen und seines Mangels an sinn- und identitätsstiftenden Narrativen. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Deutschland: Zunehmende Aktivitäten salafistischer Milizen

Die Aktivitäten milizartiger salafistischer Strukturen in Deutschland haben 2017 deutlich zugenommen. Solche Strukturen versuchen, die Regelungen islamischen Rechts in ihrem Umfeld gewaltsam oder durch die Androhung von Gewalt durchzusetzen. Ihr Handeln richtet sich derzeit vorwiegend gegen andere Muslime, zunehmend jedoch auch gegen christliche Migranten sowie gegen Christen an Schulen und gegen Homosexuelle. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Studie: Islamische Religion als Grundlage islamistischer Radikalisierung

Unter der Leitung des Religionspädagogen Ednan Aslan und der Soziologin Evrim Ersan Akkilic haben Forscher der Universität Wien islamistische Radikalisierungsprozesse durch die Befragung inhaftierter Islamisten untersucht. Eines der Ergebnisse ihrer Studie ist, dass eine pauschale Trennung zwischen der Religion des Islam und dem Phänomen des Islamismus nicht sinnvoll sei. Islamisten […]