Stand: 26.11.2017

Diese Seite beschreibt Möglichkeiten der Mitwirkung im Bund Sankt Michael und seinen Dienstvorhaben und sonstige Möglichkeiten der Unterstützung des Bundes.

Alle Menschen, die sich mit dem christlich-abendländischen Erbe Deutschlands und Europas identifizieren und daran mitwirken wollen, den Herausforderungen für dieses Erbe tätig zu begegnen, sind dazu eingeladen, die Ziele unseres Vorhabens zu unterstützen. Diese Unterstützung kann sowohl außerhalb als auch innerhalb unseres Bundes erfolgen.

1. Die Entscheidung für das christliche Erbe und der Eintritt in die christliche Tradition

Alle Menschen können sich unabhängig von ihrem Hintergrund und sonstigen Voraussetzungen dazu entscheiden, zu einem tragenden Teil des christlichen Erbes in Europa zu werden und in seine Tradition einzutreten.

Diese Entscheidung setzt christlichen Glauben nicht zwingend voraus, sondern kann anfänglich auch von der Anerkennung der Größe dieses Erbes getragen werden (Weiterlesen: Das Christentum als Erbe und Auftrag). Die Erfahrung zeigt, dass die Glaube in vielen Fällen die Folge und nicht das ursprüngliche Motiv für den Eintritt in die christliche Tradition ist.

Wer zu einem der Träger dieses Erbes und zum Teil dieser Tradition werden will, kann den folgenden Weg gehen:

  • Auseinandersetzung mit den Gedanken und Werken des christlichen Erbes und Vergleich mit den Gedanken und Werken anderer Traditionen;
  • Prüfung des eigenen Lebens darauf, in wieweit es bereits von der Tradition durchdrungen ist, deren Teil man werden will, und aktive Aneignung dieser Tradition durch lebenslanges Lernen und Einüben;
  • Suche nach einer Gemeinschaft, die von dieser Tradition geprägt ist und zu ihr beiträgt, und Eintritt in diese;
  • Aufnahme einer dienenden Tätigkeit am Nächsten und am Gemeinwesen im Rahmen der christlichen Tradition und als Teil einer Gemeinschaft.

2. Mitwirken im Bund Sankt Michael

Die Besonderheit unseres Bundes ist, dass er auf einer Spiritualität des Schützens und Bewahrens beruht, welche die Auseinandersetzung mit Herausforderungen und Risiken sowie mit ihre Bewältigung zum Inhalt hat. Der Bund Sankt Michael ist dabei noch vergleichsweise jung und befindet sich derzeit noch im Aufbau.

2.1 Mitwirkung in einem der Gesprächskreise des Bundes

Die Gesprächskreise unseres Vorhabens sind Gemeinschaften, die sich den Herausforderungen unserer Zeit stellen und gemeinsam nach geistigen und praktischen Antworten auf sie suchen. Gegenwärtig bestehen entsprechende Kreise in München, Wien und Hamburg. Weitere Kreise in anderen Städten des deutschsprachigen Raumes befinden sich derzeit in Vorbereitung.

Falls Sie Interesse an einem gegegenseitigen Kennenlernen haben oder über künftige Gemeinschaftsgründungen informiert werden wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

2.2 Mitwirkung an einem der Dienstvorhaben des Bundes

Im Rahmen des Bundes sind mehrere Dienstvorhaben aktiv, die alle im Zusammenhang mit der christlichen Spiritualität des schützenden und bewahrenden Dienstes am Nächsten und am Gemeinwesen stehen.

Die folgenden Dienstvorhaben sind derzeit aktiv:

  • Analyse: Analyse der strategischen Herausforderungen für das Christentum in Deutschland und Europa
  • Strategie: Entwurf und Weiterentwicklung einer Strategie zur Bewältigung dieser Herausforderungen
  • Spiritualität: Erschließung und Aufbereitung der christlichen Spiritualität des schützenden und bewahrenden Dienstes
  • Christliche Impulse: Formulierung christlicher Impulse zur Bewältigung der strategischen Herausforderungen für Deutschland und Europa
  • Christliches Erbe: Erschließung der Elemente des christlichen Kulturerbes des schützenden Dienstes

Weitere Dienstvorhaben befinden sich in der Vorbereitung.

2.3 Mitgliedschaft

Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Bund Sankt Michael ist der Vorschlag eines bestehenden Mitglieds sowie der einstimmige Beschluß des Vorstands.

3. Sonstige Unterstützungsmöglichkeiten

Es bestehen die folgenden Möglichkeiten, den Bund Sankt Michael auf unverbindliche Weise zu unterstützen.

  • Verbreitung von Diskussionsbeiträgen: Eine weitere Möglichkeit zur Unterstützung des Vorhabens ist es, die hier veröffentlichten Diskussionsbeiträge und sonstige Inhalte zu verbreiten.
  • Fördermitgliedschaft: In naher Zukunft wird es die Möglichkeit geben, Fördermitglied des Vorhabens zu werden.
  • Spenden: Die Einrichtung einer Möglichkeit, das Vorhaben allgemein oder einzelne Dienstvorhaben durch Spenden finanziell zu unterstützen, ist ebenfalls für die nahe Zukunft geplant.