Stand: 10.09.2018

Diese Seite beschreibt Fest und Feier in der christlichen Tradition Deutschlands. Sie befindet sich noch in einem frühen Entwurfsstadium

1. Feste und Feiern im Lebenslauf

Die Feier von Taufen, Erstkommunionen, Firmungen, Hochzeiten und Ehejubiläen sollte froh, aber einfach erfolgen.

1.1 Taufe

1.2 Firmung

1.3 Hochzeit

Die Hochzeit ist neben dem Weihnachtsfest die christliche Tradition, die auch säkular lebende Menschen meist beibehalten.

  • Bilder der Hochzeit sollten nur von einem einzigen Fotographen angefertigt werden und so, dass es möglichst wenig auffällt. Im Grunde reicht ein Bild des Paares und ggf. eines, das es mit der Hochzeitsgesellschaft zeigt.
  • Sachgeschenke für das Hochzeitspaar sind meist unnütz, es sei denn, sie wurden zuvor abgesprochen.
  • Trachtenhochzeiten sind dort, wo sich eine authentische ländliche Tradition erhalten hat, sehr angemessen, außerhalb davon jedoch nicht.
  • Der Gang zum Altar erfolgt langsam. Dante beschreibt in der „Göttlichen Komödie“ eine Prozession von solcher Langsamkeit, „dass selbst eine Braut sie hätte überholen können“.
  • Eine katholische Tradition ist es, dass die Braut auf Frage, ob sie den Mann heiraten wolle, zunächst nicht direkt antwortet, sondern sich zu ihrem Vater umdreht und erst nach seinem zustimmenden Nicken mit einem „Ja“ antwortet.
  • Beim Auszug aus der Kirche geht das Brautpaar voran, gefolgt vom Brautvater, der Bräutigammutter und dem Bräutigamvater, der die Brautmutter führt. Die Gemeinde steht neben den Ausziehenden. In Frankreich ist es so wie in Deutschland in der Vergangenheit weiterhin möglich, dass das Paar durch ein Spalier der Kameraden mit gezogenen Säbeln führt. Vergleichsweise Traditionen gibt es in Deutschland weiterhin, wenn der Mann Mitglied der freiwilligen Feuerwehr etc. ist. Wenn der Mann Jäger ist, können zu diesem Anlass auch Jagdhorn-Musiker auftreten.
  • Das Brautpaar stellt sich dann auf und die Teilnehmer der Feier stellen sich in einer Reihe auf, um dem Paar kurz zu gratulieren.
  • Anschließend gibt es einen Empfang für die Teilnehmer der Hochzeit, an den sich entweder ein Mittagessen oder eine spätere abendliche Feier mit Tanz anschließt.

2. Feste und Feiern im Jahreskreis

2.1 Weihnachten

3. Sonstiges

3.1 Namenstagsfeiern

Wer seinen Geburtstag feiert, der feiert sich selbst.