Christliche Impulse

Romano Guardini: Das Europa der Nationen und das abendländische Dienstethos

Der Theologe Romano Guardini (1885-1968) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Disziplin der katholischen Weltanschauung im 20. Jahrhundert, dessen Werk unter anderem Hannah Arendt und Benedikt XVI. beeinflusste. In seinem Aufsatz „Europa – Wirklichkeit und Aufgabe“ untersuchte er die sittliche Bedeutung des Nationalstaates, dessen Rolle in Europa sowie die historische Berufung Europas. Diese sah er darin, das christlich-abendländische Dienstethos weiterzuentwickeln und zu verbreiten, das politische Macht in Abgrenzung zu totalitären Ideologien als „dienende Stärke“ verstehe. […]

Christliche Impulse

Robert Spaemann: Die heilige Erzählung vom „tausendjährigen Abwehrkampf der christlichen Zivilisation“

Der katholische Philosoph Robert Spaemann ist ein Berater Benedikts XVI. und lehrte zuletzt an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im 2016 erschienenen zweiten Band seiner „Meditationen eines Christen“ schreibt er unter anderem über christliche Identität und ihre Weitergabe durch „heilige Erzählungen“. Dazu gehöre auch der „tausendjährige Abwehrkampf der christlichen Zivilisation gegen den islamischen Imperialismus“. […]

Allgemeine Krisentendenzen

Papst Franziskus: Europa am Vorabend der Krise

Papst Franziskus sprach am Wochenende im Rahmen des Diskussionsforums „(Re)Thinking Europe“ über die Krise Europas. Dabei verglich er die gegenwärtige Lage in Europa mit der, „als die antike Zivilisation unterging und die Herrlichkeiten Roms zu jenen Ruinen wurden, die wir heute noch in der Stadt bewundern können, als die neuen Völker über die Grenzen des alten Reichs drängten“. […]

Christliche Impulse

Heinrich August Winkler: Das Europa der Nationen als kulturelle Errungenschaft

Der Historiker Heinrich August Winkler lehrte an der Humboldt-Universität zu Berlin. In der aktuellen Ausgabe des Magazins Der Spiegel beschreibt er die „historisch gewachsene nationale Vielfalt“ als eine der kulturellen Errungenschaften Europas und warnt vor Bestrebungen zur Auflösung des Nationalstaates. Winkler kritisiert in seinem Beitrag neomarxistische Stimmen wie den Schriftsteller […]

Christliche Impulse

Papst Franziskus: Warnung vor Islamisierung in Europa

Einer Meldung des österreichischen Nachrichtenmagazins Profil zufolge hat Papst Franziskus bei einer Privataudienz für eine Gruppe von Katholiken aus Österreich vor Islamisierungstendenzen gewarnt. In diesem Zusammenhang habe er auch „falsch verstandene Toleranz“ kritisiert, deren Ursache eine eine gleichgültige Haltung von Christen gegenüber der eigenen Religion sei. […]

Christliche Impulse

Philosoph Ryszard Legutko: Christentum und totalitäre Moderne

Ryszard Legutko lehrt Philosophie an der Jagiellonen-Universität in Krakau, war im Widerstand gegen den Kommunismus in Polen aktiv und ist einer der Unterzeichner der Pariser Erklärung. In einem jetzt im „New Oxford Review“ veröffentlichten Gespräch beschreibt er totalitäre Tendenzen in progressiven Ideologien der Gegenwart und die damit verbundenen Herausforderungen für das Christentum. […]

Christliche Impulse

Die Pariser Erklärung: Ein Manifest für die Verteidigung Europas

Eine Gruppe christlich-konservativer europäischer Intellektueller hat vor einigen Tagen ein als „Pariser Erklärung“ bezeichnetes Manifest veröffentlicht, in dem sie die gegenwärtige geistige und kulturelle Lage Europas analysieren und zu seiner Verteidigung gegen die Herausforderungen aufrufen, die es in seiner Existenz bedrohen. Zu den Unterzeichnern gehören mit den Philosophen Robert Spaemann (einem Berater Benedikts XVI.) und Robert Scruton zwei der führenden Stimmen des europäischen Konservatismus der Gegenwart. […]

Christliche Impulse

Gabriele Kuby: Christliche Prinzipien des politischen Kampfes

Die Soziologin und Publizistin Gabriele Kuby ist vor allem durch ihre Kritik an der Gender-Ideologie international bekannt geworden. In ihrer jetzt erschienenen Schrift mit dem Titel „Christliche Prinzipien des politischen Kampfes“ setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie Christen auf die Erosion der kulturellen Grundlagen westlicher Gesellschaften und die damit verbundenen Herausforderungen antworten können. […]

Allgemeine Krisentendenzen

Kardinal Sarah: Der drohende Tod Europas

In einem schon etwas länger zurückliegenden Gespräch, das bislang im deutschsprachigen Raum nur wenig beachtet wurde, äußerte Robert Kardinal Sarah seine Sorge um Europa. Es drohe nicht nur der Kultur, sondern auch den Menschen des Kontinents der Tod durch Trennung von ihren Wurzeln und Abbruch der Weitergabe ihres Erbes. […]

Christliche Impulse

Papst Franziskus: Migration bei „Gefahr der Nichtintegration“ unterbinden

Papst Franziskus hat Regierungen in Europa dazu aufgerufen, irreguläre Migration zu unterbinden, „wenn die Zahlen untragbar werden“. Eine legitime Aufnahmegrenze sei erreicht, wenn eine „Gefahr der Nichtintegration“ bestehe. Es sei zudem legitim, wenn sich europäische Staaten die Frage stellen, ob es genügend Kapazitäten gebe, um irreguläre Migranten aufzunehmen. […]

Christliche Impulse

Moraltheologe Thomas D. Williams: Innere Sicherheit und Migration aus katholischer Sicht

Der Moraltheologe Thomas D. Williams ist Professor für katholische Soziallehre am Päpstlichen Athenaeum Regina Apostolorum in Rom. In einem aktuellen Beitrag stellt er Aussagen der Soziallehre zu den Fragen der inneren Sicherheit im Zusammenhang mit der Herausforderung durch Migration vor. Anlass dafür sind Darstellungen in manchen Medien, denen zufolge Papst Franziskus dazu die Position vertrete, dass die Forderung eines Migranten nach Einreise in ein Land Vorrang vor den Sicherheitsinteresse dieses Landes habe. […]

Christliche Impulse

Kardinal Sarah: Das Christentum muss den Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus aufnehmen

Der aus Guinea stammende Robert Kardinal Sarah gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche der Gegenwart und als ein möglicher Kandidat für das Amt des Papstes. In einer Predigt, die er vor wenigen Tagen während eines Besuchs in der Vendée in Frankreich hielt, ging er auch auf den dort zwischen 1793 – 1796 aktiven Widerstand gegen den Terror der Französischen Revolution ein und zog Parallelen zur Gegenwart. Er rief in diesem Zusammenhang Christen zum Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus auf. […]

Christliche Impulse

Douglas Murray: Europa braucht geistige Führung durch ein starkes Christentum

Der britische Publizist Douglas Murray war unter anderem Gründer des mittlerweile in der Henry Jackson Society aufgegangenen Centre for Social Cohesion und ist zuletzt mit einem Buch über den „Selbstmord Europas“ in Erscheinung getreten. In einem Gespräch mit der Basler Zeitung betont der Autor, der sich selbst als „kultureller Christ“ und „christlicher Atheist“ versteht, dass Europa nur mit geistiger Führung durch ein starkes Christentum eine Zukunft haben könne. […]

Christliche Impulse

Papst Benedikt XVI.: Sorge um die Zukunft Europas

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. betonte in dem 2016 erschienenen Band mit dem Titel „Letzte Gespräche“ noch einmal seine Sorge um die Zukunft Europas und die Kontinuität des Christentums in Europa: „Wie Europa sich entwickeln wird, wie weit es noch Europa sein wird, wenn andere Bevölkerungsschichten es neu strukturieren, wissen wir nicht. […] Das Wort des Evangeliums kann natürlich aus Kontinenten verschwinden. Wir sehen ja, die christlichen Kontinente des Anfangs, Kleinasien und Nordafrika, sind nicht mehr christlich. Es kann auch in Räumen verschwinden, wo es groß war.“ […]

Christliche Impulse

Erzbischof Ludwig Schick: Migranten müssen die gewachsene Kultur Europas anerkennen

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat im Zusammenhang mit dem islamischen Hintergrund vieler Migranten in Europa an deren Pflicht erinnert, die gewachsene Kultur in den Aufnahmeländern anzuerkennen. Zudem rief er erneut zu Wachsamkeit auf, „damit sich niemand als Flüchtling ausgeben kann, der keiner ist und anderes im Schilde führt“. […]

Christliche Impulse

Kardinal Ribat: Katholische Sozialethik fordert von Migranten Achtung für aufnehmende Gesellschaften

John Kardinal Ribat ist Erzbischof von Port Moresby. In einem Gespräch mit dem katholischen Nachrichtenportal Crux hat er die sozialethische Position der katholische Kirche zu Migrationsfragen unterstrichen, die von Migranten Achtung gegenüber den gastgebenden Gesellschaften fordert. […]

Christliche Impulse

Caritas-Leiter Wael Suleiman über islamische Migration nach Europa: „Öffnet nicht eure Türen“

Wael Suleiman ist Leiter des jordanischen Zweiges der katholischen Wohlfahrtsorganisation Caritas. Vor einigen Tagen warnte er in einem Gespräch mit kirchlichen Medien vor den Folgen islamischer Massenzuwanderung nach Europa. […]

Christliche Impulse

Ernst Jünger: Das Christentum als Wurzel der Erneuerung Europas

Der Schriftsteller, Philosoph und Offizier Ernst Jünger stand dem Widerstand im Dritten Reich nahe. Als Mitarbeiter des Widerstandskämpfers General Carl-Heinrich von Stülpnagel verfasste er 1943 eine Denkschrift mit dem Titel „Der Friede“, in der er eine mögliche Ordnung für ein Europa nach dem Sturz der nationalsozialistischen Herrschaft skizzierte. In dieser Schrift stellte er das Christentum den totalitären Utopien und Ideologien seiner Zeit gegenüber und betrachtete es als Wurzel einer möglichen Erneuerung Europas. […]

Christliche Impulse

Erzbischof Bernardito Auza: Migration und das Recht auf Heimat

Der philippinische Erzbischof Bernardito Auza ist Ständiger Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in New York. Bei einem der vorbereitenden Gespräche zu einem geplanten globalen Migrationsabkommen der VN regte er an, dass dieses Abkommen das Recht auf Heimat gegenüber Ansprüchen auf Zuwanderung als vorrangig behandeln solle. […]

Allgemeine Krisentendenzen

Philosoph Leszek Kolakowski: „Das Überleben unseres religiösen Erbes ist die Bedingung für das Überleben der Zivilisation“

Der polnische Philosoph und Dissident Leszek Kolakowski war während der Zeit der kommunistischen Herrschaft in Polen einer der Akteure der Vorbereitung der kulturellen Erneuerung des Landes. In einem kurz vor seinem Tod im Jahre 2009 geführten Gespräch mit der Zeitung „Die Welt“ sprach er über die geistigen Ursachen der mit dem Ende des Kommunismus nicht überwundenen Krise Europas und der gesamten europäisch geprägten, westlichen Welt. […]