Herausforderungen

Krisenahnung und -Vorbereitung bei wirtschaftlichen Eliten

Ein aktueller Beitrag im Magazin „The New Yorker“ über Krisenahnung und Krisenvorbereitungsmaßnahmen von sehr wohlhabenden Nordamerikanern gewährt einige Einblicke in die alles andere als optimistischen Erwartungen von Teilen der wirtschaftlichen Eliten der westlichen Welt über die potentiellen Entwicklungen der nächsten Jahre. […]

Kulturelle Erneuerung

Religion und Identität: Christliche Kultur in Bayern

Die Konfrontation mit dem meist islamischen Fremden und mit den Folgen der Auflösung der eigenen Kultur und Tradition im Zuge von Moderne und Postmoderne hat eine Identitätsdebatte hervorgebracht, in der der Begriff der Identität vorwiegend das zunehmende Bewusstsein einer Lücke ausdrückt. In dieser Debatte wird eine gewisse Orientierungslosigkeit offenbar, denn […]

Katholische Soziallehre

Glaube und Heimat: Aus dem Lexikon für Theologie und Kirche

Zu den populären Irrtümern über das Christentum gehört auch die Annahme, dass es natürliche Bindungen leugne oder herabwerte. Ursache dieses Irrtums ist die Tatsache, dass das Christentum eine über allen natürlichen Bindungen stehende transzendente Bindung des Menschen anerkennt. Diese hebt seine natürlichen Bindungen, etwa an eine Familie oder eine Nation, jedoch nicht auf, wie der Irrtum meint, sondern verlangt ihre Hinordnung und Ausrichtung auf das Höchste. […]

Kein Bild
Herausforderungen

Robert Putnam: Negative Auswirkungen kultureller Heterogenität auf Gesellschaften

Der an der Universität Harvard lehrende amerikanische Politikwissenschaftler Robert Putnam erforscht die Entwicklung kulturell heterogener Gesellschaften am Beispiel der USA und hat vor einiger Zeit eine Zusammenfassung seiner Ergebnisse vorgestellt. Je heterogener eine Gesellschaft sei, desto schwächer ausgeprägt seien demnach etwa ihr innerer Zusammenhalt und die Bereitschaft, sich mit ihr zu identifizieren. […]

Herausforderungen

Robert D. Kaplan: „The coming Anarchy“ – Eine Prognose über Migrationsbewegungen und ethnisch-religiöse Konflikte aus dem Jahr 1994

Der durch seine geopolitischen Analysen bekannt gewordene amerikanische Publizust Robert D. Kaplan veröffentlichte 1994 einen Aufsatz mit dem Titel „The coming Anarchy“, in dem er langfristige Krisentendenzen an der Peripherie Europas untersuchte. In diesem Zusammenhang sagte er u.a. zunehmende Instabilität in Teilen Subsahara-Afrikas und des Nahen Ostens sowie daraus resultierende […]

Kulturelle Erneuerung

Gertrud von le Fort: Das Geheimnis der versiegenden Quellen

Gertrud von le Fort (1876-1971) gilt als eine bedeutendsten katholischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie stand dem „Renouveau catholique“ nahe; einer im 19. Jahrhundert in Frankreich als eine der Antworten auf moderne Ideologien entstandenen kulturellen Erneuerungsbewegung. Diese umfasste im 20. Jahrhundert Autoren aus weiten Teilen Europas, auf die hier noch näher eingegangen werden wird und z.T bereits wurde. Dazu gehören etwa Georges Bernanos, Charles Péguy, Léon Bloy, Romano Guardini, T.S. Eliot, G.K. Chesterton, Nikolai Berdjajew oder Hilaire Belloc. […]